MAYKA – Unsere Zutat Weizenmehl
1611
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-1611,page-child,parent-pageid-1376,eltd-cpt-2.3,ajax_fade,page_not_loaded,,moose child-child-ver-1.1,moose-ver-3.5, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,transparent_content,blog_installed,wpb-js-composer js-comp-ver-6.8.0,vc_responsive

Weizenmehl

Gemahlenes Korn – Jahrtausende alte
Kulturleistung und Basis jeder
MAYKA Brezel

Der mit Abstand wichtigste Rohstoff für unsere MAYKA Brezeln und Sticks ist Mehl. Da ist es nur verständlich, dass wir bei der Qualität unserer Hauptzutat keinerlei Kompromisse eingehen.

Genial regional: Die Rettenmeier Mühle

Unser Mehl stammt ausschließlich von der Rettenmeier Mühle in Horb am Neckar und damit aus dem Schwarzwald. Das Familienunternehmen steht für lange Müllereitradition und bezieht seine Rohstoffe direkt bei Landwirten und Händlern aus der Region. Genauso wie wir bei MAYKA hat die Familie Rettenmeier ein Herz für aktiven Naturschutz, setzt auf nachhaltige Produktion und ein umfassendes Qualitätskonzept. Da passt einfach alles und das macht uns zu perfekten Partnern.

zur Websitezur Website
Ein charakterstarker Rohstoff

Rund 130 Tonnen Weizenmehl bekommen wir jeden Monat geliefert – eine wahrlich gewaltige Menge. Jede Charge hat dabei ihren eigenen besonderen Charakter. Schließlich ist Mehl ein variables Naturprodukt, das sich von Lieferung zu Lieferung durchaus etwas unterscheiden kann. Da wir ohne Backhilfsmittel arbeiten, zeigt so auch das fertige Produkt manchmal kleine Schwankungen, aber unser Know-How sorgt dafür, dass bestimmt kein Zweifel aufkommt: Hier handelt es sich um echte MAYKA Qualität mit ihrem einzigartigen Geschmack.